Eßt und trinkt, aber seid nicht maßlos! (Araf 31)
Banu Atabay's Mütevazı Lezzetler® Kochrezepte

Gebäck


Spinatgebäck (Gebäck)

Banu Atabay's Ispanakli Pogaca
Startseite » Gebäck » Spinatgebäck


 Alphabetische Rezepte

 Videokochrezepte

 Suppen
 Salate
 Eiergerichte
 Fleisch
 Grillrezepte
 Innereien
 Fleischklöße
 Gemüse
 Fisch
 Geflügel
 Gefüllte Gerichte
 Olivenölgerichte
 Hülsenfrüchte
 Reis
 Nudel
 Konfitüre Marmelade
 Dunstfrüchte Kompott
 Eingemachtes

 Gebäck
 Paste
 Kuchen
 Plätzchen
 Torten
 Teiggerichte
 Obstsüssigkeiten
 Süsspeisen mit Milch
 Süsspeisen mit Sirup
 Helwa
 Belegte Brötchen
 Kandiertes
 Getränke
 Eis




Loading

Spinatgebäck



Zubereitung:
# Ein ganzes Ei, ein Eiweiß, Joghurt, Öl, Backpulver, Salz und nach und nach Mehl hinzufügen und kneten. Solange kneten bis der Teig nicht an den Händen klebt.
# Eine Stunde ruhen lassen.
# Während dessen die Füllung zubereiten. Hierzu den Spinat waschen und abtropfen lassen.
# Zwiebeln kleinwürfeln. In einen Topf 4 Eßlöffel Öl, geschnittene Spinat, Salz und Zwiebel geben. Ohne Zugabe von Wasser in eigenem Dampf garen und danach abkühlen lassen.
# Von dem Teig walnußgroße Stücke entnehmen, mit den Fingerspitzen so groß wie eine Teeglasuntertasse formen und in die Mitte ein Eßlöffel von der Spinatmischung geben und genau in der Mitte zusamenlegen.
# Mit Eigelb bestreichen und auf ein eingeöltes Blech legen. Bei 180 Grad rosarot backen ohne dass es zu trocken wird.


Tipp: Diese Spinatmischung kann bei verschiedenen Gebäcken/Pasteten verwendet werden. Weil der Spinat nicht gekocht oder gebraten wurde bleiben die Vitamine und Nährwerte erhalten.


https://ml.md/de392


Andere Sprachen

       




Für den Teig:
2 Eier
2 Teegläser Joghurt
1 Teeglas Öl
1 Pg. Backpulver
1 KL Salz
Aufnehmbare Menge Mehl
Für die Füllung:
1 Bunt Spinat
1 Zwiebel
4 EL Öl
1 KL Salz